browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Radfahren in Klasse 4

Posted by on 06.11.16

Radfahren in Klasse 4

p1100877

Noch vor den Herbstferien fand die Verkehrserziehung „Radfahren“ mit der Polizei in Klasse 4 statt. Dazu kamen die Schülerinnen und Schüler mit ihrem eigenen Fahrrad zur Schule. Jedoch musste das Rad bis zur bestandenen Prüfung tapfer auf dem Hin- und Rückweg geschoben werden. (Ausnahme: Die Eltern begleiten ihre Kinder mit dem Fahrrad.)

Das Rad muss natürlich verkehrssicher sein. Kleine Mängel wurden bis zum nächsten Mal behoben und jedes Fahrrad konnte mit dem Aufkleber der Polizei ausgezeichnet werden. Die ersten beide Male wurde auf dem Parkplatz gefahren. Anfahren, an Hindernissen vorbeifahren, rechts abbiegen, links abbiegen und vieles mehr wurde eingeübt. Wichtig sind auch die Schilder, die den Verkehr regeln.

Wie wichtig diese Einheit ist, zeigt sich auch daran, dass einzelne Kinder anfangs Probleme hatten, ihr Rad sicher zu beherrschen und die gelernten Regel umzusetzen.

Beim dritten Mal ging es ins Wohngebiet nebenan. Mit Unterstützung der Eltern wurde hier unter „realen“ Bedingungen das Linksabbiegen, Umfahren von parkenden Autos, Abstand halten, Rechtsabbiegen… geübt. Besonders wichtig war das Umschauen und auch beim Rechtsabbiegen war ein Blick nach links an manchen Stellen „lebenswichtig“. Nicht immer verhielten sich die Autofahrer richtig und so nahmen sie den Radfahrern schon mal die Vorfahrt!

p1100880

Bei der „Generalprobe“ gab es noch einige Fehler, in manchen Fällen zu viele Fehler. Doch bei der „Prüfung“ zeigten alle, dass sie die Regeln im Straßenverkehr beherrschen.

Auch die „theoretische Prüfung“ (Fragebogen der Polizei) haben alle bestanden.

So erhielten die Viertklässler am Ende ihren Fahrradpass und die „Erlaubnis“, ab jetzt mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen. Mal sehen, wie lange das Wetter das Radfahren noch „zulässt“… Aber im Frühjahr wird es sicher viel genutzt!

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Herzog und Herrn Bischoff von der Verkehrspolizei, die mit Humor und Genauigkeit die Schülerinnen und Schüler optimal vorbereitet haben. Danke auch an die Eltern, die durch ihre Unterstützung das Fahren im Realverkehr ermöglicht haben!

p1100901

Keine Kommentare erlaubt.